1 (edited by Lightningman 2015-08-07 13:11:04)

Topic: Audi Solardach -- Brauche Infos

Hai,

Da mein Ruhestrom teilweise (je nach was an Goodies gerade
aktiv ist ;ö))) bis zu 200mA beträgt, will ich die Batterie solarmäßig
unterstützen. Einfach, oder? Ha denkste! Bei Ebay ein paar Solarzellen
(sie dürfen halt nicht zu dick und schwer sein) ersteigert. Dazu eine Platte
und einen Rahmen gebaut, wo man sie reinschieben kann (sollen an
den hinteren Fenstern angebracht werden (C-D Säule beim Avant).
Mal mit 3 Stück getestet. 395mA (Batterie bei 12.6V) bei voller Sonnen-
einstrahlung ist schon okay (das Ganze zweimal links und rechts,
allerdings büßt man hinter dem Glass circa 40% Leistung ein, so daß
ich mit 6 Zellen so auf circa 500mA komme. Reicht aber allemal. Allerdings
staunte ich nach zwei Stunden in der Sonne nicht schlecht:

No_Comment.jpg

So ein Chi** Müll! Da wird wohl noch Reste vom Relaseagent unter
dem Top-Coat gewesen sein........ Mich wundert es nur, daß
es sich nur wölbt und nicht abplatzt. Die Erhöhungen sind bestimmt
zwischen 1 - 2mm hoch. Gut, daß ich es erst getestet und nicht gleich
im Auto "verbaut" habe. Echt ohne Worte. Eine Solarzelle, die man
nicht der Sonne aussetzen darf.....

Nun denn, zu meiner Frage: Die Solardächer von Webasto (OEM
für Audi beim A6 / 4B) gibt es auf Ebay zum Teil recht günstig. Das
kpl Dach will ich nicht einbauen (zu aufwendig und man kann es
dann nicht mehr öffen. Habe eine Hub/Schiebedach standardmäßig
drin)

Ist die Solarzelleneinheit "ein" Stück unter dem Dach? oder sind
es mehrere (als ein Stück wäre es für meine Zwecke zu groß)
Stücke. Mehrere Zellen ist schon klar, aber sind die auf einem
Träger oder ist der irgendwie / irgendwo geteilt? Sieht man leider
nicht wirklich gut auf dem Ebaybildern

Post's attachments

No_Comment.jpg 1.15 mb, file has never been downloaded. 

You don't have the permssions to download the attachments of this post.
Audi A6 / BDG 2,5 TDI Bj 2003 // Mj 2004 Bekennender FIS-Control Junky ;ö))

Jetzt auch mit A6 4G Avant Bj 2013 unterwegs // Fzg. *NOCH* ohne Mods ;ö))

Re: Audi Solardach -- Brauche Infos

Sorry Weiss nicht warum das Topic 2x aufgetaucht ist (bestimmt DAU

Audi A6 / BDG 2,5 TDI Bj 2003 // Mj 2004 Bekennender FIS-Control Junky ;ö))

Jetzt auch mit A6 4G Avant Bj 2013 unterwegs // Fzg. *NOCH* ohne Mods ;ö))

Re: Audi Solardach -- Brauche Infos

Hi Lightningman,
z.I.: habe mir eine "richtige" Solarzelle (Pmax: 50W ?? - ist gerade nicht in Reichweite) für längere Stillstandszeiten organisiert: bei Deiner Aktion bitte bedenken, dass es nicht immer gut sein muss, wenn die Batterie tagsüber dauerbestromt wird (Stichwort: Sulfatierung). Habe mir so ein Desulfatierungs-Dings zugelegt - das funktioniert aber auch nur bei >12,9V..
Deshalb nutze ich die Solarzelle z.Zt. sehr selten. Stattdessen werkelt jetzt ein modifizierter GPS-Tracker "unter der Haube", der mir bei <10,8V eine Warnung bez. Batterieladezustand schickt..

VG
P.S.: da auch Du ja einen "BDG" fährst: gibt es eine Möglichkeit, dass Du mir Deine FIS-Config zukommen lässt? --> ich kann noch nicht auf diverse SGs zugreifen (z.B. Dieselpumpe,..), habe noch nicht den Dreh raus mit den Init-Zeiten und die Messwertebeschreibungen habe ich auch noch nicht in Klartext überführt..

4 (edited by Lightningman 2015-08-09 12:20:52)

Re: Audi Solardach -- Brauche Infos

Hi Glückskeks,

Ich habe bei mir eine IBS Control verbaut. Eigentlich für Wohnmobile gedacht,
aber auch im PKW ein nettes Spielzeug.

Ist im Prinzip ein Gerät welches Dir den Stromfluß, Spannung und Restkapazität
bzw. Alterung der Batterie anzeigt. Der Sensor rekalibriert sich ständig selber,
wenn der entnommene Strom unter 249mA fällt. Gerade beim Diesel können
schon mal ein paar Amperchen fliessen ;ö)) Vorglühen so circa 145A, Anlasser
wenn es kalt ist so an die 200A. Das höchste was ich mal gesehen habe bei mir
waren 400A.... Der Shunt im IBS kann bis maximal 1200A. Reicht also dicke ;o}

Mit der IBS kann man 3 Ausgänge schalten. Bei mir werde ich daß so verschalten,
daß wenn die Batterie unter 12,4V fällt Ausgang 1&2 einschalten. Damit werden
beide Solarzelleneinheiten auf die Batterie "geklemmt". Sobald die Spannung bei
13,6V angelangt ist, schaltet der Ausgang 2 eine Solarzelle weg. Sobald die Spannung
auf 13,9V (fast voll) steigt, wird der Ausgang 1 ebenfalls abgeschaltet. Damit bleibe ich
unter der Gassungsspannung. Die Solarzellen hängen über MPP Module an Kl. 30 (speise
ich im Strang ein, wo die Kofferraum Steckdose dranhängt)

Von den Desulafatiereren halte ich nicht so viel. Ich habe mir mal am Oszi angesehen,
was die Dinger machen. Viel ist es nicht. Und eine Resonanzfrequenz der Sulfatkristallen
(sprich daß man sie damit knackt) kann ich physikalisch nicht so recht nachvollziehen.
Die Frequenz müßte sich nämlich je nach Dicke der Schicht ändern. An Säureschichtung
(ein Problem bei stationären Akkus) glaube ich auch nicht recht. Dafür werden die Autobatterien
während der Fahrt zu stark durchgerüttelt. Die Entladepulse beim Megapuls (ich gehe mal
davon aus, daß Du den hast) sind nicht sonderlich hoch. Jedes Zuschalten von einem
Verbraucher im Auto zieht mehr Strom. Durch die relativ niedrige Impedanz der Verkabelung
die zum Auto führt wird der Entladepuls ziemlich stark gedämpft (sie ist *wesentlich* dicker
als die Kabel, die zum Pulser gehen). Und 12.9V hast Du im Stillstand fast nie. Meistens
sinkt die Spannung recht schnell auf 12.5-12.7V. Und während der Fahrt macht der
Desulphatierimpuls nix, weil er durch den Ladestrom der LiMa ausgeglichen wird.

Eigentlich müßte ein Desulphatierer einen negativen Strom entnehmen und diesen der Batterie
in postiver Form zurück geben, um wirklich Wirkung zu zeigen Dafür braucht es aber eine relativ
heftige Drossel (Spannungsumkehr beim Öffnen der Schaltung). Sprich also einen kleinen
Entladepuls, gefolgt von einem kräftigen Ladepuls. Das macht aber kein mir bekannter
Desulphatierer.


Ich denke eher die meisten Pb-Akkus gehen durch die Erschütterung im Auto kaputt und
weil sie nie richtig voll geladen werden. Pb-Akkus können viel Strom für kurze Zeit liefern,
mögen es aber überhaupt nicht, wenn sie mehr als 30-40% entladen werden. Ein neuer Akku
hält maximal 50-60 Vollentladezyklen aus. Danach ist er im Eimer. Je tiefer der Akku entladen
wird, desto mehr Probleme gibt es mit der internen Korrossion an den Elektroden.
Dadurch verschlammt der Akku und killt ein Teil der Kapazität. Das geht halt so
lange bis an einem Morgen der Anlasser nur noch "Klack" macht und sich nix
mehr rührt....

Ich habe mir ein C-Tec Lader mit Schnellanschluß gegönnt. Aber es ist doch "mühsam"
(und wird schnell langweilig ;ö)) jedes Wochenende die Haube auf und den Batteriedeckel
runter zu machen, den ganzen Salat (Lader, Verlängerungskabel, etc) rauszuschleppen,
anzuschliessen und Abends wieder ab zu klemmen. Daher die Idee mit dem Solarlader......

Zu der FIS Config: kannst Du gerne haben. Allerdings habe ich noch keine Messwertbeschreibung
via Stefans Konfigurator gemacht (also bisher nur die FIS Interne Bezeichner). Außerdem
habe ich an zwei analogen Eingängen jeweils Öldruck und Abgastemp hängen.

An die Dieselpumpe kommst Du beim BDG nicht direkt dran (geht auch nicht über VCDS).
Die hängt am Motor CAN Bus. Du kannst Dir nur bestimmte Werte, die über die Engine ECU
geliefert werden, ansehen (Einspritzmenge, Einspritzpunkt z.B.)

EDIT: Ich gehe davon aus, Du meinst die VEP und nicht die Vorförderpumpe.

Wenn Du die Config denoch haben willst, sag Bescheid und ich lese sie Dir aus und
klebe sie hier an.

Audi A6 / BDG 2,5 TDI Bj 2003 // Mj 2004 Bekennender FIS-Control Junky ;ö))

Jetzt auch mit A6 4G Avant Bj 2013 unterwegs // Fzg. *NOCH* ohne Mods ;ö))

Re: Audi Solardach -- Brauche Infos

Wie wäre es denn Ruhestrom zu senken? big_smile

Welche Dinge sind denn aktiv, die so viel verbrauchen?

6 (edited by Lightningman 2015-08-09 13:08:06)

Re: Audi Solardach -- Brauche Infos

Hai,

Hativ3 wrote:

Wie wäre es denn Ruhestrom zu senken? big_smile

Welche Dinge sind denn aktiv, die so viel verbrauchen?

Tja, wenn daß so einfach wäre.... Schau Dir mal mein Posting
in der Autovorstellungsrubrik an, was ich so verbaut habe ;ö))

Leider haben einige der Nachrüstprodukte einen extrem hohen
Ruhestrom. Das CH-LH Modul verbrät alleine schon 16mA, nur
damit es darauf wartet, daß die Tür über die ZV aufgeschlossen
wird. Leider habe ich da kein Produkt gefunden, was mit weniger
auskommt (habe insgesamt 3-4 Stück getestet. Sie liegen alle
ziemlich gleichauf. 2-3mA Unterschied machen da den Bock
auch nicht fett). Das könnte ich schon besser selber bauen.
Eine kleine Schaltung mit einem Atmel reicht da locker aus
und wenn sie nur alle 250mS aufwacht, um zu schauen,
ob irgendwer die FB-->ZV betätigt hat, würde die Schaltung
auch mit weniger als 5mA auskommen. Man könnte sogar
mit einem Interrupt arbeiten(den µ-Proc nur aufwachen, wenn
ein Interrupt durch die ZV ausgelöst wird) Aber, wenn ich alles
selber Entwickeln, Bauen und auch noch Einbauen muß, dann
werde ich nie fertig. Zumal Sachen, wie das Mobileye System
wirklich außerhalb meiner Liga wären. - Wobei da der Ruhestrom
auch nur im µA Bereich liegt ;ö)) Daher muß ich mich mit dem
erhöhten Ruhestrom abfinden.

Dazu kommt, daß die 4B Reihe teilweise mit den internen
STG (KI z.B nimmt trotz deep sleep auch noch 17mA auf)
auch nicht gerade "extrem" stromsparend sind.

Ich hatte schon mal alle Sicherungen draußen und das
haupt Pluskabel ab. Dann sind es noch 153µA (reiner Leckage-
verlust über den Anlasser und LiMa) . Mit Hauptkabel, aber ohne
Sicherung (außer der 160A) sind es knapp 9,5mA. Tja und so wie
man die Sicherung wieder reinmacht, klettert der Ruhestrom
langsam hoch. Bei reinem "Audibetrieb" komme ich auf knapp
45mA. Und die zusätzlichen Einbauten treiben den Strom halt
langsam hoch. Es ist aber kein Zweig dabei, der jetzt "auf einen
Schlag" viel Strom entnimmt (passiert z.B. wenn in einem Zweig
irgendwo ein STG nicht schlafen geht, sei es durch Korrosion
an den Steckern oder irgendeiner anderen Macke).

Bei modernen Autos kommt auch noch hinzu, daß sich die Suche
nach Fehlströmen extrem schwierig gestaltet. Wenn man z.B. eine
Sicherung wieder einsetzt, kann es passieren, daß Stg, die gar nicht
an der eingesetzten Sicherung hängen wieder aufwachen (z.B. durch
eine Botschaft auf dem CAN Bus, weil ein Teilnehmer (--> eingesetzte
Sicherung) anmeldet. Dann meint man, ah-ha Problem gefunden,
was aber nicht so ist. Wenn man dann nämlich wartet, bis der Bus
wieder zur Ruhe gekommen ist, fliesst über die vermeintlich
Sicherung dann nicht (z.B.) 100mA, sondern nur noch 100µA.
D.h. nach (fast) jeder eingesetzten Sicherung muß man erst einmal
zwischen 5-30 Minuten warten, bevor man eine echte Aussage zur
Stromentnahme treffen kann.

Audi A6 / BDG 2,5 TDI Bj 2003 // Mj 2004 Bekennender FIS-Control Junky ;ö))

Jetzt auch mit A6 4G Avant Bj 2013 unterwegs // Fzg. *NOCH* ohne Mods ;ö))

Re: Audi Solardach -- Brauche Infos

Hi,

Glückskeks wrote:

z.I.: habe mir eine "richtige" Solarzelle (Pmax: 50W ?? - ist gerade nicht in Reichweite) für längere Stillstandszeiten organisiert:

Ich *hätte* mir ja eine "richtige" Solarzelle gekauft, nur leider bekommt man
die nicht so ohne weiteres unter. Aufs Dach "kleben" wollte ich sie nicht ;ö))

Ich will die Fensterfläche hinten zwischen C und D Säule nutzen (schaue ich
eh kaum durch ;ö)). Deshalb der diskrete Aufbau mit kleineren Zellen (und
deshalb auch die Frage, ob man das Audi/Webasto Solardach in Teilstücke
zerlegen kann (ich vermute aber nicht, daß es geht).

Mit dem Strom vs. Größe war ich schon zufrieden. Nur finde ich es paradox,
daß man Solarzellen verkauft, die man nicht der Sonneneinstrahlung
aussetzen darf ;ö)). Muß mein Glück halt nochmal probieren mit einer
anderen Sorte. Das Panel, welches Du hast, kann man wahrscheinlich (ist
es hinter Glas und mit Alurahmen versehen?) auch nicht zerlegen

Audi A6 / BDG 2,5 TDI Bj 2003 // Mj 2004 Bekennender FIS-Control Junky ;ö))

Jetzt auch mit A6 4G Avant Bj 2013 unterwegs // Fzg. *NOCH* ohne Mods ;ö))

Re: Audi Solardach -- Brauche Infos

Hi Lightningman,
vielen Dank für Deine Erläuterung bez. Desulfatierung - auch wenn Du mir jetzt damit einen kleinen Kratzer in meiner "kleinen heilen Welt mit meinem MegaPulser" hinterlassen hast..

Ich habe tatsächlich ein Solarmodul im Alurahmen hinter Glas (müsste dem aus der Bucht 220799375712 entsprechen). Da ich aber gerade ohne dem im Urlaub unterwegs bin, weiß ich leider nicht so genau, ob man das Modul zerlegen kann (war mir auch bisher nicht bewusst, dass man das nicht können sollte - meinst Du wirklich, die haben zwischen den eigentlichen Zellen und der Schutzglasscheibe noch einen transparenten Klebstoff aufgetragen oder gar die Zellen in das Schutzglas eingegossen?).

Bez. unserer VP44/ Auslesen kannst Du Recht haben. Ich hatte mal den Vorgänger (110kW, EU2) im A4, und meine mal beim Std.Problem "Pumpensteuergerät defekt" mit einem VAS-Tester darauf zugegriffen zu haben. Vielleicht ist es aber auch nur Wunschdenken, dass man darauf zugreifen kann. Da dieses SG ja angeblich auch WFS-Teilnehmer ist, bin ich aber bisher auch immer davon ausgegangen. Ich werde mir das nochmal genauer anschauen.

Wenn Du sowieso demnächst mal an Deinem Fzg bist, wäre ich sehr dankbar, wenn Du mir mal Deine FIS-C-Config auslesen könntest. Dann habe ich mal was zum Vergleichen, und es wird damit bei mir dann auch sicher etwas mehr zum Auslesen geben - bisher ist das nämlich etwas mager.
Wenn ich dann die Beschreibungen zu den MWBs übertragen habe, kann ich diese ja auch wieder hier (oder an geigneterer anderer Stelle) einstellen (warum soll jeder diesen riesigen und gleichen Aufwand treiben??).

Noch eine andere Frage: ich habe ja noch den Punkt "sporadische Ausfälle beim Motorstart" offen - auch heute hatte ich wieder das Problem, dass ich mit "totem" FIS-C starten und fahren musste.
Kennst Du dieses sporadische Problem auch? Hast Du schon einmal probiert, noch während der Glühwendelanzeige (zur Schonung der Glühkerzen) einfach durchzustarten?

VG

9 (edited by Lightningman 2015-08-11 12:28:18)

Re: Audi Solardach -- Brauche Infos

> jetzt damit einen kleinen Kratzer in meiner "kleinen heilen
> Welt mit meinem MegaPulser" hinterlassen hast..

Tschuldigung ;ö))

> war mir auch bisher nicht bewusst, dass man das nicht können sollte
> - meinst Du wirklich, die haben zwischen den eigentlichen Zellen
> und der Schutzglasscheibe noch einen transparenten Klebstoff
> aufgetragen oder gar die Zellen in das Schutzglas eingegossen?).

So wie ich die Dinger kenne, sind die mit Silikon komplett
verklebt und haben keine Schutzschicht auf der eigentlichen
Solarzelle. D.h selbst wenn man sie heile aus dem Rahmen
bekommt, dann gehen die Zellen früher oder später hops, weil
sie durch den Luftsauerstoff oxidieren. Deswegen haben die
kleinen Solarzellen (so wie ich sie habe) einen Gel oder
Expoxycoat oben drauf. Bei denen im Rahmen ist das nicht
nötig oder gewollt (die Glascheibe / Silikonschicht wirkt
dort als Schutz), da jegliche Schicht auf den Solarzellen
deren Wirkungsgrad verschlechtert (es kommt schlicht und
einfach weniger Sonnenenergie bei den Zellen an).

> Bez. unserer VP44/ Auslesen kannst Du Recht haben.
> Dieses SG ja angeblich auch WFS-Teilnehmer ist,

Das WFS System besteht so weit ich weiß aus folgender
Kombination:


- Ampulle im Schlüssel
- Lesespule ZS
- KI
- Motor Stg
- Dieselpumpen Stg

Wobei der Master im KI sitzt. Wenn man die WFS neu
anlernt, wird das Motor Stg und das Stg der Dieselpumpe
mit angelernt. Beim normalen Starten wird nur von
allen Stg die Infos vergleichen, um zu sehen, ob
sie bei allen Teilnehmnern passen. Das soll es wohl
Dieben schwerer machen, ein Auto zu klauen, weil es
eben jetzt drei Stellen gibt, die überwunden werden
müssen. Wenn man sich allerdings U-Toob Videos anschaut,
wie schnell so etwas über OBD auszuhebeln ist, bringt
das im heutigen Zeitalter auch nix mehr. Zum Zeitpunkt,
wo die Systeme rausgekommen sind, waren sie wohl
schon erstmal "unknackbar".

> Wenn Du sowieso demnächst mal an Deinem Fzg bist, wäre
> ich sehr dankbar, wenn Du mir mal Deine FIS-C-Config
> auslesen könntest. Dann habe ich mal was zum Vergleichen

Mache ich Dir fertig und poste es die Tage hier.

> Noch eine andere Frage: ich habe ja noch den Punkt
> "sporadische Ausfälle beim Motorstart" offen
> Kennst Du dieses sporadische Problem auch?

Ist bei mir auch ab und an mal. So ganz grob geschätzt
max 1-3x im Monat (bei täglich 2-4 Anlassvorgängen je
nach dem, ob ich nur zur Arbeit fahre oder noch weitere
Fahrten mache). Bilde mir ein, je öfters Stefan an der
Software feilt, desto besser wird es. Am Anfang hatte
ich das Problem bei jedem 2-3 Zündungseinschalten. Ich
habe bei mir 50mS Delay (früher hatte ich 250mS) beim
Startlogo eingestellt. Kannst ja da mal ansetzen.

So 100% konnte ich nie ein Muster finden, wonach das
Problem besser oder schlechter wurde. Es scheint so,
daß wenn dem KI eine Botschaft von einem STG im Auto
im gleichen Moment geschickt wird, wie die FIS, dann
bekommt die FIS keine Rückmeldung und wartet (und
wartet). Die Lenkstocktasten sind ja dann auch
für den BC "tot". Müßte bei Dir auch so sein. Ich
nehme an, daß es irgendwie mit der Initialisierung
zusammenhängt. Weil, wenn die FIS einmal rennt, dann
rennt sie 1000% problemlos

**************************************************
@Stefan: Kannst Du eine Zwangsdurchschaltung (evtl
Zeitgesteuert) der Lenkstocktasten an den BC
einrichten? Bekommt die FIS COntrol überhaupt mit,
daß die Kommunikation zum Display nicht geklappt
hat?
**************************************************


>Hast Du schon einmal probiert, noch während der
>Glühwendelanzeige

Nö, ich bin ein braver *Glühwendel*ist*erloschen*starter*
Das mache ich aber nicht wegen der FIS COntrol,
sondern weil er dann einfach besser anspringt.

Egal ob Sommer und kalter Winter nach 1-2 Sekunden
orgeln läuft der Motor. Die GKs sind bei mir allerdings
neu (beim Wechseln waren 4 von 6 ganz kaputt). Vor
dem Wechsel habe ich im Sommer nix gemerkt (da
springt er also auch ohne GK Unterstützung sehr
gut an). Aber im Winter (also unter 0°C merkt man
es ganz deutlich. Da brauchte er etwas länger bis
er startet und hustet erstmal ein bischen blau hinten
raus. Der LL ist auch für die ersten 5-10 Sekunden
unrühig). Seitdem die neuen GK's drin sind, merkt
man im Winter nix mehr (ist also wie ein Sommerstart).

> (zur Schonung der Glühkerzen) einfach
> durchzustarten?

Ob, daß die GK schont, bezweifele ich, da der BDG
immer nachglüht (Der Abgaswert EU-4 war damals
ein Traumwert für einen Diesel. Ich meine Audi waren
die  Ersten, die diesen Wert erreicht haben).

Das Ende von Nachglühzeitpunkt hört man ganz
gut (zumindest bei mir da die Verkleidung unter
dem Lenkrad ab ist ;ö)). Da gibt es ein deutliches
"Klack", wenn das Relay abfällt.

Audi A6 / BDG 2,5 TDI Bj 2003 // Mj 2004 Bekennender FIS-Control Junky ;ö))

Jetzt auch mit A6 4G Avant Bj 2013 unterwegs // Fzg. *NOCH* ohne Mods ;ö))

Re: Audi Solardach -- Brauche Infos

Lightningman wrote:

@Stefan: Kannst Du eine Zwangsdurchschaltung (evtl
Zeitgesteuert) der Lenkstocktasten an den BC
einrichten? Bekommt die FIS COntrol überhaupt mit,
daß die Kommunikation zum Display nicht geklappt
hat?

Natürlich bekommt das FIS-Control mit, wenn die Kommunikation mit dem Tacho nicht klappt.
Ich hatte ja gehofft, dass das Problem reproduzierbar ist. Dann hätte ich die Ursache ermitteln können.
Was ich alternativ vorschlagen kann ist, dass das FIS-Control nicht beim ersten Verbindungsaufbau hängen bleibt, sondern noch ein paar Mal probiert... bevor es aufgibt, aber dann zumindest die Tastendrücke zum Tacho durchschleift.

Re: Audi Solardach -- Brauche Infos

stefan@fis-control wrote:

Natürlich bekommt das FIS-Control mit, wenn die Kommunikation mit dem Tacho nicht klappt.
Ich hatte ja gehofft, dass das Problem reproduzierbar ist. Dann hätte ich die Ursache ermitteln können.
Was ich alternativ vorschlagen kann ist, dass das FIS-Control nicht beim ersten Verbindungsaufbau hängen bleibt, sondern noch ein paar Mal probiert... bevor es aufgibt, aber dann zumindest die Tastendrücke zum Tacho durchschleift.

Ja, hört sich gut an. Bau auch mal einen Zähler ein, den man
abfragen kann (wie bei den Stgs). Vielleicht kann man da
ein Muster erkennen.

Wenn es geht, bau doch mal ein Log ein, der vom "Strom
an" Zeitpunkt bis zum Aufruf des ersten Presets alles mitschreibt.
(kann man ja dort hinschreiben, wo der FIS Logger sonst seine
Daten ablegt).

Komisch ist, daß es bei der FIS Control passiert, nicht aber
bei Audieigenen Stg (Navi, Radio). Gut, das Navi braucht
wahrscheinlich ein Moment, bevor es beim Start etwas ins
Display schreiben will, aber Radio müßte doch bei Zündung
ein oder zumindest sehr kurz danach schon das Display
"belegen"

Bei mir kann es auch nicht am Radio oder Navi liegen (da
kein Original mehr drin und keine Verbindung zum KI
besteht).

Ich habe jetzt schon länger nicht mehr darauf geachtet,
aber ich glaube wenn nach dem Start das "OK" oben
in den Radiozeilen kommt, dann geht auch die FIS und
umgekehrt, wenn die FIS nicht anzeigt, kommt vorher
auch kein OK (bin mir aber nicht 1000% sicher).

Audi A6 / BDG 2,5 TDI Bj 2003 // Mj 2004 Bekennender FIS-Control Junky ;ö))

Jetzt auch mit A6 4G Avant Bj 2013 unterwegs // Fzg. *NOCH* ohne Mods ;ö))

12 (edited by Lightningman 2015-08-17 15:54:35)

Re: Audi Solardach -- Brauche Infos

Hi Glückskeks,

Die Settings Datei findest Du hier:
http://fis-control.de/punBB/viewtopic.php?pid=657#p657

P1: Öldruck
P2: Boost
P3: Gen Last
P4: Front PDC
P5: Rear PDC
P6: Nix (ausnahmsweise ;ö)
P7: Drehmoment
P8: Nix im Augenblick (ausnahmsweise ;ö)
P9: Abgastemp EGT1

Die Presets ändern sich bei mir laufend, weil 9
Stück nicht genug sind ;ö))

Ich habe nur die bei mir vorhandenen STG Demaskiert (allerdings
nur die OBDler) Für den Test der CAN Verbindung war ich bisher
zu faul ;ö))

Starten tut die FIS bei Motor an

OBD Delay ist soweit angepasst, daß ich keine Probs mehr habe
mit OBD Comm Error, aber so kurz, daß es nicht schmerzt beim
hin und her zappen der Presets.

Ladedruckbalken geht bei mir von 0-25psi Boost (also 2,5 Psi
pro Balken). Ich kann mit PSI mehr anfangen als 0,0123 Bar ;ö))
Anzeige ist reiner Ladedruck. Im Overboost erreiche ich so circa
20-21 psi (rund 1.3-1.4 bar). Allerdings trete ich mein Liebling eher
selten..... Wobei mich der Wert (wenn auch nur kurzzeitig)
schon überrascht. Ich dachte immer die Standard TDI's haben
so 0,5-0,6 bar überdruck.

Die Messwertmaskierung (für jedes STG) habe ich auch noch nicht
gemacht.

Startlogo läuft als Fullscreen (bei mir Logo #1)

Beim Laden der Settingsdatei in den Konfigurator vom Stefan, ist
mir aufgefallen, daß bei den Bezeichnern immer "ÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿ"
steht, obwohl ich noch keine Namen vergeben habe. Vermutlich
ist daß ein kleiner Bug (liegt nicht am I-Net Explorer bei FireFox
ist es genauso. Ich weiß halt nicht genau, was passiert, wenn
man die Datei so ins FIS hochlädt) Mach also von Deinen Settings
also vorher ne Sicherung ;ö))

Kannst ja mal Laut geben, wenn irgendetwas nicht (oder doch)
klappt.

Audi A6 / BDG 2,5 TDI Bj 2003 // Mj 2004 Bekennender FIS-Control Junky ;ö))

Jetzt auch mit A6 4G Avant Bj 2013 unterwegs // Fzg. *NOCH* ohne Mods ;ö))

Re: Audi Solardach -- Brauche Infos

Das mit "ÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿ" ist bei mir auch so und macht keine Probleme.

Re: Audi Solardach -- Brauche Infos

Ja, das "ÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿ" ist ein Schönheitsfehler. Kann ich noch beheben.